Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Dave Carroll’

Heutzutage gibt es genug Leute, die nicht einfach ihre schlechten Erfahrungen mit Unternehmen nicht nur ihren Bekannten erzählen, sondern daraus ein Video machen, einen Blog schreiben oder eine Homepage erstellen. Dank der heutigen Vernetzung, Twitter, Myspace, Youtube  gibt es immer wieder Aktionen, die quasi über Nacht bekannt werden, von 10 Tausenden Leuten gesehen werden. Für die betroffenen Firmen gibt es dann kein schlechteres Marketing und den Ansehensverlust lässt sich meist nicht mehr beheben.

In meiner neuen Rubrik „The Customer Strike Back“ möchte ich eben diese Aktionen vorstellen. Ältere, ganz aktuelle, bekannte und unbekannte.

Den Anfang macht der Country Sänger Dave Carroll mit dem Lied über seine Gutiarre, die von United Airlines zerstört wurde. Im März 2008 war Dave mit seiner Band auf dem Weg zu einem Konzert nach Nebraska. Am Flughafen von Chicago wurde er von Mitreisenden darauf aufmerksam gemacht, dass das Bodenpersonal Guitarren auf dem Rollfeld umherwarf. Dave’s Hinweise an die Crew wurden einfach ignoriert. In Omaha, Nebraska angekommen fand er dann auch seine 3500 $ Guitarre kaputt vor.

Nachdem er mehrere Monate vergeblich versuchte, den Schaden von United Airlines ersetzt zu bekomen, versprach er dem letzten Call Center Mitarbeiter, dass er drei Lieder über seine Erfahrungen schreiben würde und bei Youtube veröffentlichen würde. Das erste Video „United Breaks Guitar“ wurde schnell auf der ganzen Welt bekannt und innerhalb der ersten 10 Tage von über drei Millionen Menschen angeklickt.

Kurz nachdem das Video so bekannt wurde, wurde Dave von United kontaktiert, um ihm seine Guitarre zu ersetzen und versprachen ihre Service Policies zu überdenken. Trotzdem geht der Marketing Schaden für United in die Millionen. Auf jeden Fall um Einiges teurer, als es gewesen wäre, die Guitarre zu ersetzen.

Mittlerweile hat Dave den 2. Teil auf Youtube veröffentlicht.

Die ganze Story gibt es noch mal ausführlich auf Dave’s Webseite.

Read Full Post »